Kinderschlummerland

FAQ

Wir haben hier eine Liste der häufigsten Fragen zusammengestellt. Alle weiteren Fragen könnt ihr gerne per Mail oder telefonisch an uns richten.

Kann ich mir die Kinderläden ansehen?
Wir freuen uns über euer Interesse und verstehen, dass ihr euch einen ersten Eindruck verschaffen möchtet. Wir bieten keine Kurzbesuche und Schnuppertage an. Aber: Sobald Plätze frei werden kontaktieren wir die Eltern in der Reihenfolge der Anmeldungen und nach Geburtsjahr des Kindes und laden euch zu einem Erstgespräch in den Kinderladen ein. Dann haben wir in Ruhe ca. 1 Stunde Zeit uns die Räume anzuschauen, über unser Konzept zu sprechen und uns kennenzulernen. Auf diesem Wege haben wir auch die Möglichkeit den Kindern zu erzählen, dass heute jemand vorbeikommt um sich ihren Kinderladen anzuschauen und die Erzieherteams können sich gut auf die Familie einstellen und Zeit für euch einplanen. Bis dahin müssen wir um etwas Geduld bitten.

Worauf muss ich mich bei der Eingewöhnung einstellen
Vor Beginn der Eingewöhnung brauchen wir ein ärztliches Attest, welches nicht älter als 7 Tage sein darf, ein sogenanntes 'Kitatauglichkeitsattest'.

Aller Anfang ist schwer: Es ist uns sehr wichtig, dass ihr euch die Zeit nehmt, die eurer Kind zur Eingewöhnung braucht. In der Regel dauert die Eingewöhnung etwa drei Wochen.
Näheres zum Thema Eingewöhnung erfahrt ihr im Konzept. Auch im Erstgespräch mit dem Bezugserzieher werden alle Fragen zur Eingewöhnung nochmals ausführlich besprochen.

Gehen die Kinder regelmäßig raus?
Wir gehen regelmäßig raus. Dies funktioniert gut aufgrund unseres Standortvorteils im Prenzlauer Berg: Es gibt viele Spielplätze mit verschiedensten Möglichkeiten zum Klettern, Forschen und Entdecken. Regelmäßig besuchen wir mit den Kindern unterschiedliche Spielplätze und gehen auch im Regen raus oder fahren Schlitten im Schnee oder lassen Drachen auf dem Tempelhofer Feld steigen. 1x monatlich gibt es einen Waldtag.

 

Müssen alle Kinder schlafen?

Kein Kind muss schlafen. Aber, spielen fordert Energie und deshalb gibt es für alle Kinder eine Ruhezeit von ca. 12.30 bis 14.00 Uhr. Wir richten uns dabei nach dem Alter und den Bedürfnissen der Kinder. Jüngere Kinder können in Ruhe schlafen, ältere Kinder können Hörspiele hören und sich entspannen.

Welche Kosten kommen auf uns zu?
Die Kosten für die Unterbringung in unseren Einrichtungen werden einkommensabhängig von der Kitakostenstelle errechnet. Den hierfür notwendigen Antrag erhaltet ihr bei eurem Jugendamt. Zusätzliche Kosten sind der Trägerzuschlag und - falls gewünscht - Beiträge für externe Angebote. Eine genaue Aufschlüsselung finden ihr unter der Rubrik Kosten.

Gibt es Schließzeiten?
Ja es gibt Schließzeiten.

Die Kinderläden schließen in den Sommerferien für zwei Wochen und zwischen Weihnachten und Silvester und zu den klassischen Feiertagen. Außerdem planen wir Brückentage in unsere Schließzeiten ein und ca. 3 Tage im Jahr für Teamtage und Teamfortbildungen.

Die Schließzeiten werden in der Regel im Herbst des Vorjahres bekannt gegeben, damit sich alle zur Urlaubsplanung darauf einstellen können.




In der Kita wird keine Notbetreuung angeboten!

Sollte doch eine Notbetreuung während der Sommerpause notwendig werden, bitten wir Sie, uns dies rechtzeitig mitzuteilen, damit wir uns gemeinsam um eine Notbetreuung in einer anderen Kita bemühen können.